One Solution. Worldwide.

Bogensiebanlagen

Unsere nicht schwingenden Anlagen zur Aufbereitung von Suspensionen

SIEBTECHNIK TEMA curved screen with brush

Die Bogensiebanlage ist aufgrund ihrer besonderen Wirkungsweise ein universell anwendbares Klassier- und Entwässerungsgerät. Sie kann daher in nahezu allen Industriezweigen einsetzt werden. Zur Voreindickung von Suspensionen aller Art ist das Bogensieb eine höchst wirtschaftliche Vorstufe vor Zentrifugen und Trocknern. Bei der Entfernung von kristallinen oder faserigen Feststoffen aus Betriebs- oder Abwasser sowie bei der Rückgewinnung von Wertstoffen aus wässrigen Medien ergeben sich beträchtliche Einsparungspotentiale.

Funktion & Ausführung

SIEBTECHNIK Bogensiebanlagen (Typ ZB oder ZBB) sind dynamische Entwässerungs- und Klassiersiebe, obwohl sie keine mechanisch bewegten Teile enthalten. Es besteht aus einem stationären Gehäuse, welches mit einem konkav gekrümmten Siebbelag versehen ist. Diese sind speziell entwickelt worden für die Abtrennung von Feststoffen aus Prozess- oder Abwasser und erreichen dabei optimale Ergebnisse bei niedrigen Kosten.

Die Aufgabe geschieht drucklos entweder über die statische Höhe oder über eine externe Schlammpumpe. Die Suspension wird der Aufgabekammer so zugeführt, dass eine gleichmäßige Beschickung über die ganze Breite des Bogensiebes sichergestellt ist. Die quer zur Transportrichtung verlaufenden Spaltöffnungen des Siebbelags trennen die Flüssigkeit von den Feststoffen. Feststoffe, die kleiner als die halbe Spaltweite sind, gelangen überwiegend mit dem Wasser in den Unterlauf, wodurch eine Klassierung realisiert wird. Der entwässerte Feststoff wird am Ende des Bogensiebs abgeworfen. Bogensiebanlagen und Siebbeläge werden meistens aus Werkstoff 1.4301 gefertigt, können jedoch auf speziellen Wunsch auch aus Werkstoff 1.4571 gefertigt werden.

Betriebsverhalten & mechanische Merkmale

Die Profilstäbe des Spaltsiebes sind parallel zur gekrümmten Siebebene angeordnet. Diese Siebbeläge sind leicht auswechselbar und werden hinsichtlich der Spaltweite (von 0,05 – 2 mm) nach der jeweiligen Problemstellung ausgewählt. Durch gleichen Krümmungsradius und gleiche Sieblänge können die Siebbeläge gedreht werden und dadurch länger verwendet werden.

Für die Aufgabe der zu entwässernden oder zu klassierenden Suspension ist das Gerät mit einem Zulaufgehäuse versehen. Zur Ableitung des Siebdurchschlages dient ein Sammelkasten mit Stutzen im Gehäuseboden, wogegen die entwässerten Feststoffe am Ende des Siebbelags auf der gesamten Breite selbsttätig abfallen.

Im Normalfall wird das Bogensieb drucklos betrieben, bzw. so beaufschlagt, dass der Zulauf in freiem Gefälle erfolgt. Beim drucklosen Betrieb wird zur Beaufschlagung das Zulaufgehäuse mit Überlaufwehren oder Spaltdüsen versehen. Durch eine eigenelastische Lasche erfolgt auf einfachste Weise eine selbsttätige Mengenregulierung.

In Sonderfällen (beispielsweise bei hoher Viskosität der Suspension) werden Ausführungen mit Druckgehäuse eingesetzt, wobei zur Suspensionsaufgabe Spalt­ oder Runddüsen verwendet werden.

Je nach Aufgabevorrichtung wird die dem Bogensieb zugeführte Suspension über ein Wehr oder durch Düsen in tangentialer Anströmung auf den oberen Teil des gekrümmten Siebbelages geleitet. Beim weiteren Überströmen des Siebbelages wird durch den sich ergebenden Auftreffwinkel zwischen den Profilstäben die Grenzschicht des Strömungsbandes abgelenkt und trifft somit durch die Spaltöffnungen hindurch.

Ist die Spaltweite so gewählt, dass mit der Flüssigkeit noch Feststoffe (Feinfraktion) hindurch treten können, so erfolgt eine Klassierung. Eine quantitative Abtrennung bzw. Entwässerung der Feststoffe erfolgt dagegen, wenn das kleinste Feststoffteilchen in der Suspension größer ist als die Trennkorngröße, die sich durch die Wahl der Spaltweite des Siebes ergibt. Die weitestgehend entwässerten Feststoffe bzw. die Grobfraktion wird durch das ständige Nachströmen an Material selbsttätig am Ende des Siebbelags abgeworfen.

Das ständige Überströmen mit relativ hoher Fließgeschwindigkeit in Verbindung mit der eintretenden Abscherung der Grenzschicht erwirkt eine hohe selbstreinigende Wirkung, so dass Siebverstopfungen vermieden werden. Der Siebverschleiß ist sehr gering, da die Grenzschicht des Strömungsbandes als Flüssigkeitsfilm dem Abrieb entgegenwirkt.

Für Klassieraufgaben gilt, dass die Spaltweite des Siebes wesentlich größer (bis zu einem Vielfachen) gewählt werden kann, als die gewünschte Trennkorngröße, wodurch gleichermaßen hohe Durchsatzleistung, geringer Fehlkornaustritt und eine stets freibleibende und offene Siebfläche gewährleistet ist.

Curved screen in special design
Curved screen ZB 1900 - SIEBTECHNIK TEMA

Reinigungsvorrichtung

SIEBTECHNIK Bogensiebanlagen können wahlweise mit einer automatischen Reinigungsvorrichtung ausgerüstet werden. Diese Reinigungsvorrichtung bewegt Reinigungsbürsten bei jedem Zyklus einmal parallel zu den Spaltöffnungen über die gesamte Breite des Bogensiebs. Durch Einstellung des zeitgesteuerten Spindelantriebs für die Reinigungsbürsten wird ein optimales Freihalten des Bogensiebes erreicht. Die Reinigungsvorrichtung kann zusätzlich mit einer Sprühanlage für das Ablösen von Fetten erweitert werden. Ein Schaltkasten mit der erforderlichen Steuerungstechnik rundet unseren Lieferumfang ab.

Einsatzgebiete

Chemische Industrie

  • Vorentwässerung von Polystyrol vor einer Zentrifuge
  • Klassierung von organischen und anorganischen Zwischen- und Endprodukten
  • Entwässerung oder Voreindickung von Kristallisaten und Granulaten
  • Klärung von Lösungen, Laugen, Betriebs- und Abwasser

Kali Industrie

  • Klassierung und Eindickung von Salzsuspensionen, zur Entlastung
    von Eindickern und Zentrifugen

Textilwäschereien

Zellstoffindustrie

  • Reinigung von Abwasser bei gleichzeitiger Faserrückgewinnung

Schlachthöfe

Liste der Anwendungen
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • Alle anzeigen

Downloads

Unterdruck-Entwässerungs-Siebmaschine

Für besondere Anforderungen an die Restfeuchte von z.B. Sand ist unsere Unterdruck-Entwässerungs-Siebmaschine eine interessante Alternative. Sie liefert niedrigere Restfeuchten als Linearschwing-Siebmaschinen, die üblicherweise zur Entwässerung eingesetzt werden.

Mehr lesen

Linearschwing-Siebmaschine

Unsere Linearschwing-Siebmaschine wird zur Absiebung und zur Entwässerung körniger Schüttgüter eingesetzt. Auch extreme Anforderungen, hohe Temperaturen und niedrige Restfeuchte sind mit diesen Maschinen realisierbar.

Mehr lesen

Entwässern

Unser breites Siebmaschinenprogramm ermöglicht die industrielle Entwässerung von Schüttgütern unterschiedlichster Anwendungsbereiche. Ob Ellipsenschwinger, Linearschwinger oder Bogensiebe, unsere Produkte sind auf die spezifischen Anforderungen Ihrer Branche zugeschnitten.

Mehr lesen
Stellen Sie Ihre Produkt Anfrage

    Produktanfrage








    Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an sales@siebtechnik.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer >Datenschutzerklärung.

    SIEBTECHNIK TEMA on site

    Suchen Sie hier den passenden Kontakt für Ihre Region.

    Wie können wir Ihnen behilflich sein?

    Wir haben für jede Aufgabe die richtige Lösung. Und wenn nicht, finden wir gemeinsam mit Ihnen eine. Sprechen Sie uns an!

    Unsere Spezialisten beraten Sie gerne individuell vor Ort oder Remote und stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Schreiben sie uns eine Nachricht über unser

    Kontaktformular

    © 2024 - SIEBTECHNIK TEMA GmbH
    E-Mail schreiben Downloads